Beratung ++ Arbeitsrecht ++ Kündigung ++ Fachanwälte ++ Abfindung ++ Kündigung
Home

Abfindung - Wie kann ich eine Abfindung erhalten (und in welcher Höhe)

 

zurück zum Fragekatalog Arbeitsrecht

Da im Arbeitsrecht kein Anspruch auf eine Abfindungszahlung besteht, muss eine Abfindung mit dem Arbeitgeber verhandelt werden. Hierzu unterstützen wir Arbeitnehmer als Fachanwälte für Arbeitsrecht in Fällen einer Kündigung durch den Arbeitgeber oder wenn das Arbeitsverhältnis stark belastet ist. Ziel ist die Vereinbarung der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu den für Sie günstigsten Bedingungen gegen Zahlung einer (hohen) Abfindung für den Verlust des Arbeitplatzes.

  • Kündigung des Arbeitgebers: Liegt bereits eine Kündigung des Arbeitgebers vor, ist diese innerhalb von 3 Wochen durch Kündigungsschutzklage zum Arbeitsgericht (München) anzugreifen. Ansonsten wird die Kündigung wirksam und es fehlt die Möglichkeit, eine Abfindung mit dem Arbeitgeber auszuhandeln. Denn der Arbeitgeber wird zur Zahlung einer Abfindung gezwungen, um sein Risiko im Kündigungsschutzprozess zu minimieren und klare kalkulierbare Verhältnisse zu erreichen. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht in München können wir Ihnen mit unserer Erfahrung raten, wann Sie gegen die Kündigung des Arbeitgebers vorgehen und eine Abfindungszahlung verhandeln sollten. 
  • Belastetes Arbeitsverhältnis: Auch ohne Kündigung des Arbeitgebers wollen viele Arbeitnehmer aus Ihrem Arbeitsverhältnis ausscheiden. - Aber nicht einfach so mit den Nachteilen einer Eigenkündigung sondern mit einer Abfindung für die Aufgabe des Arbeitsplatzes. In solchen Situationen prüfen wir als Fachanwalt für Arbeitsrecht alle Möglichkeiten und setzen diese mit unserer ganzen Erfahrung verhandlungstaktisch um.
  • Abfindungszahlung und Höhe: Die Zahlung einer Abfindung ist das Ergebnis unserer Verhandlungen mit dem Arbeitgeber oder einer Kündigungsschutzklage. In der Regel erreichen wir durch unsere Erfahrung und Verhandlungskompetenz die Zahlung einer Abfindung für den Arbeitnehmer. Die Höhe der Abfindung ist ebenfalls Verhandlungssache und nicht festgelegt. Jedoch geht das Arbeitsgericht München und die übrigen Arbeitsgerichte von einem halbem Bruttomonatsgehalt pro Jahr der Beschäftigung aus, wenn keine besonderen Umstände für den Arbeitgeber oder Arbeitnehmer vorliegen. Dieser Satz ist jedoch nicht festgelegt oder bindend. Es kommt auch hier auf die Verhandlung und Kompetenz Ihres Fachanwalts für Arbeitsrecht an.

Zurück zum Fragekatalog Arbeitsrecht

 

Folgende weitere Seiten zum Arbeitsrecht könnten Sie interessieren: Arbeitsrecht - Arbeitsrecht aktuell - Arbeitsrecht Info