Beratung ++ Arbeitsrecht ++ Kündigung ++ Fachanwälte ++ Abfindung ++ Kündigung
Home

Mobbing

 

Unter Mobbing versteht man eine  aus vielen einzelnen Handlungen bestehende Rechtsverletzung des Arbeitnehmers. Bei diesen, im Einzelfall oft nicht verfolgbaren Verhaltensweisen können Anfeindungen, Erniedrigungen, Einschüchterungen und Beleidigungen vorkommen, die in ihrer Gesamtheit Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber und/oder Arbeitskollegen mit sich bringen können. Mobbing ist allerdings kein Rechtsbegriff und stellt keine eigene Rechtsgrundlage dar, vielmehr können solche nur aus "unerlaubter Handlung" (§ 823 ff. BGB) abgeleitet werden, einschließlich etwaiger Schmerzensgeldansprüche. 

Der Arbeitgeber hat die Pflicht, seine Arbeitnehmer vor Verletzungen von Person und Ehre zu schützen und dafür zu sorgen, dass Eingriffe in Persönlichkeitsrechte oder Eigentum unterbleiben. Bei schuldhafter Verletzung dieser Schutzrechte haftet er (u.U.) für einen Schaden und kommt ein Zurückhaltungsrecht an der Arbeitskraft des Arbeitnehmers bis zur Beseitigung etwaiger Beeinträchtigungen in Frage. Zum Einzelfall müssen die Arbeitsgerichte entscheiden, ob Grenzen des Umgangs überschritten wurden.

 

 

Für Ihre Fragen zu Mobbing stehen Ihnen gerne Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Waldschütz (Fachanwalt für Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Christian Kronbichler (Fachanwalt für Arbeitsrecht) und Rechtsanwalt Maximilian Klein (LL.M.Eur.) in München unter Telefon 089 / 38 39 87 70 für ein kurzes kostenfreies Telefongespräch zur Verfügung. Wir klären mit Ihnen, ob für Sie eine persönliche Beratung zum Thema 'Mobbing' in unserer Kanzlei in München-Schwabing, Viktor-Scheffel-Str. 20, 80803 München, sinnvoll ist.  

Bitte beachten Sie unseren Nutzungshinweis.