Beratung ++ Arbeitsrecht ++ Kündigung ++ Fachanwälte ++ Abfindung ++ Kündigung
Home

Teilzeit

 

Die Arbeitsverhältnisse in Teilzeit sind geregelt im TzBfG (Teilzeitbefristungsgesetz). Alle Beschäftigten, deren regelmäßige Wochenarbeitszeit länger als die normale Vollzeit ist, unterfallen diesen Bestimmungen.

Alle Teilzeitarbeitsverhältnisse können auch befristet, probeweise oder zur Aushilfe abgeschlossen werden. Hierbei darf die Vergütung nicht unterschiedlich zu anderen Vollbeschäftigten erfolgen. Auch darf ein Teilzeitbeschäftigter nicht unterschiedlich gegenüber anderen in Vollzeit beschäftigten Mitarbeitern behandelt werden.

Nach sechs Monaten Beschäftigungszeit und in einem Betrieb von mehr als 15 Arbeitnehmern kann verlangt werden, dass eine Veringerung der Arbeitszeit herbeigeführt wird. Dies muss durch den Arbeitnehmer drei Monate vor vorlangtem  Beginn geltend gemacht werden und hierbei soll die Verteilung der Arbeitszeit angegeben werden. Soweit mit dem Arbeitgeber keine Einigung hierüber stattfindet und der Antrag abgelehnt wird, muss der Arbeitnehmer gerichtlich klagen auf Zustimmung zur Abänderung der verlangten Arbeitszeit, in Eilfällen kann dies sogar im Wege einstweiliger Verfügung verfolgt werden. Hierbei sind die Interessen der Arbeitsvertragsparteien an der Änderung bzw. Beibehaltung der Arbeitszeiten entscheidend.
 

 

 

Für Ihre Fragen zur Teilzeit stehen Ihnen gerne Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Waldschütz (Fachanwalt für Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Christian Kronbichler (Fachanwalt für Arbeitsrecht) und Rechtsanwalt Maximilian Klein (LL.M.Eur.) in München unter Telefon 089 / 38 39 87 70 für ein kurzes kostenfreies Telefongespräch zur Verfügung. Wir klären mit Ihnen, ob für Sie eine persönliche Beratung zum Thema 'Teilzeit' in unserer Kanzlei in München-Schwabing, Viktor-Scheffel-Str. 20, 80803 München, sinnvoll ist.  

Bitte beachten Sie unseren Nutzungshinweis.