Beratung ++ Arbeitsrecht ++ Kündigung ++ Fachanwälte ++ Abfindung ++ Kündigung
Home

Fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber

 

Wenn ein wichtiger Grund vorliegt, kann der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer auch ohne Einhaltung der gesetzlichen oder vertraglichen Kündigungsfrist kündigen.

Ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung liegt dann vor, wenn für den Arbeitgeber die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist unzumutbar ist. Bei der Frage der Unzumutbarkeit sind alle Umstände des Falles zu berücksichtigen und die Interessen des Arbeitgebers und des Arbeitnehmers sorgfältig gegeneinander abzuwägen.

Ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung liegt meist im Verhalten des Arbeitnehmers. Dafür kommen diesselben pflichtwidrigen Verhaltensweisen in Betracht wie für eine ordentliche Kündigung, wenn sie darüber hinaus besonders schwerwiegend sind. Je nach Einzelfall kann auch eine fristlose Kündigung eine vorherige Abmahnung erfordern.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann sogar der bloße Verdacht, der Arbeitnehmer könne eine Straftat begangen haben, einen wichtigen Grund für eine fristlose Kündigung darstellen (sog. Verdachtskündigung). Die Verdachtsmomente müssen aber erheblich sein und der Arbeitnehmer muss die Gelegenheit gehabt haben, sich zu dem Verdacht zu äußern.

Ist eine fristlose Kündigung unwirksam, da dem Arbeitgeber die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zumutbar ist, kann die Kündigungserklärung unter Umständen in eine ordentliche Kündigung umgedeutet werden. Das Arbeitsverhältnis endet dann mit Ablauf der Kündigungsfrist, ohne dass eine erneute Kündigung ausgesprochen wird.

 

Ob ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung vorliegt und ob auch die übrigen Voraussetzungen für eine Wirksamkeit der Kündigung erfüllt sind, kann der gekündigte Arbeitnehmer durch eine Kündigungsschutzklage vom Arbeitsgericht überprüfen lassen.

 

 

Für Ihre Fragen zu fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber stehen Ihnen gerne Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Waldschütz (Fachanwalt für Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Christian Kronbichler (Fachanwalt für Arbeitsrecht) und Rechtsanwalt Maximilian Klein (LL.M.Eur.) in München unter Telefon 089 / 38 39 87 70 für ein kurzes kostenfreies Telefongespräch zur Verfügung. Wir klären mit Ihnen, ob für Sie eine persönliche Beratung zum Thema 'fristlose Kündigung durch den Arbeitgeber' in unserer Kanzlei in München-Schwabing, Viktor-Scheffel-Str. 20, 80803 München, sinnvoll ist.  

Bitte beachten Sie unseren Nutzungshinweis.