Beratung ++ Arbeitsrecht ++ Kündigung ++ Fachanwälte ++ Abfindung ++ Kündigung
Home

Arbeitsrecht in München: Kurzarbeit

 

Eine vorübergehende Reduzierung der Normalarbeitszeit ist die sog. Kurzarbeit, meist verursacht durch Auftragsmängel, technische Schwierigkeiten (z.B. Materiallieferungen fallen aus oder bei Umbaumaßnahmen) oder sonstige Störungen des Arbeitsablaufs. 

Kurzarbeit kann nicht einseitig durch den Arbeitgeber angeordnet werden. Entweder erfolgt eine Vereinbarung, eine Änderungskündigung oder es besteht eine bindende tarifliche Regelung bzw. Betriebsvereinbarung. Bei der Herbeiführung einer Betriebsvereinbarung hat ein vorhandener Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht und kann so evtl. eine Regelung erzwingen.

Eine eintretende Zeit der Kurzarbeit ist der Agentur für Arbeit anzuzeigen; dies ist u.a. Voraussetzung für die Zahlung von Kurzarbeitergeld.

Eine Kürzung der Arbeitsvergütung darf jedoch erst eintreten ab dem Zeitpunkt einer bestehenden und einzuhaltenden Kündigungsfrist (§ 19 KSchG.), die vertraglich, tariflich oder gesetzlich geregelt sein kann.

 

 

Für Ihre Fragen zur Kurzarbeit stehen Ihnen gerne Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Waldschütz (Fachanwalt für Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Christian Kronbichler (Fachanwalt für Arbeitsrecht) und Rechtsanwalt Maximilian Klein (LL.M.Eur.) in München unter Telefon 089 / 38 39 87 70 für ein kurzes kostenfreies Telefongespräch zur Verfügung. Wir klären mit Ihnen, ob für Sie eine persönliche Beratung zum Thema 'Kurzarbeit' in unserer Kanzlei in München-Schwabing, Viktor-Scheffel-Str. 20, 80803 München, sinnvoll ist.  

Bitte beachten Sie unseren Nutzungshinweis.